Ein persönlicher Termin mit Ihnen ist der Start
Wir besprechen Ihre Zielsetzung sowie die technischen und kommerziellen Randbedingungen. Erst dann starten wir mit einer Machbarkeitsanalyse und anschließender Projektierung Das Ergebnis ist ein konkretes Angebot, selbstverständlich mit einer Ertragsberechnung, die Ihnen auf den Euro genau die Rendite ausweist.

Wenn Sie einen Neubau planen, haben wir die besten Möglichkeiten, ertragsrelevante Kriterien in der Planungsphase einzubringen. In der Zusammenarbeit mit Architekten und Bauträgern erarbeiten wir die optimale Lösung. Das spart Kosten und erhöht Ihre Rendite.

Wir kümmern uns um die Dachstatik und gegebenenfalls um Blitzschutzeinrichtungen. Selbstverständlich übernehmen wir auch die notwendigen Formalitäten mit dem Energieversorger für Sie. Ich werde persönlich die Ausführung bis zur offiziellen Inbetriebnahme (Einspeisestart) begleiten und bin auch danach Ihr direkter Ansprechpartner.

Eigenstromnutzung birgt enormes Einsparpotential
Eigennutzung ist der Schlüssel zur Stromkostenbegrenzung. Mit jeder kWh, die Sie nicht teuer bezahlen müssen, reduziert sich Ihre Stromrechnung.

Bei der Eigennutzung wird der erzeugte Solarstrom zuerst direkt in Ihrem Betrieb bzw. Haushalt verbraucht. Nicht benötigter Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist. Dafür erhalten Sie eine Einspeisevergütung gemäß dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) – zu einem für 20 Jahre garantierten Festpreis.

Steigende Strompreise führen automatisch dazu, dass der Selbstverbrauch des Solarstroms über die Laufzeit Ihrer PV-Anlage hinweg immer lukrativer wird.

Bestmöglicher Ertrag dank optimaler Planung
Anhand der Gebäude- und Dachdaten und Ihres spezifischen Lastprofils berechnen wir den Ertrag sowie das resultierende Einsparpotenzial und die Amortisationszeit. Sie haben eine fundierte Entscheidungsbasis.
Im realen Beispiel unten stellen die roten Balken den Verbrauch an einem beispielhaften Tag dar, die grüne Fläche ist der Ertrag der Photovoltaikanlage.
In diesem Fall wird fast der gesamte erzeugte Solarstrom selbst verbraucht. Vom gesamten Strombedarf wurden an diesem Tag 42% selbst erzeugt.


Ein Beispiel: PV-Anlage für einen Gewerbebetrieb
Ein Gewerbebetrieb hat einen Stromverbrauch von 60.000 kWh pro Jahr. Die PV-Anlage auf seinem Betriebsgebäude (87 kWp installierte Leistung) erzeugt 71.754 kWh pro Jahr. Davon werden 41% direkt selbst verbraucht, der Überschuss wird in das Netz eingespeist und vergütet. Vom Gesamtstrombedarf werden 49% selbst erzeugt, der restliche Bedarf wird zugekauft.
Lösungen für alle Dächer
Jost Energie Technik bietet neben konventionellen Lösungen auch spezielle Konstruktionen für Dächer an, deren Statik nur eine geringe zusätzliche Dachlast erlaubt.

Unsere Lösung:
Strömungsdynamisch optimiertes Gestellsystem, das sich bei Windlast auf dem Dach ansaugt,
typische Belastung: nur ca. 6-8 kg/m².

Der Vorteil:
Geringes Gewicht,
keine Dachdurchdringung,
keine Beschädigung der Dachhaut.
Hochwertige Komponenten
Photovoltaikmodule werden weltweit produziert, die Zahl der Anbieter ist riesig.
Für welchen Hersteller sollte man sich entscheiden und nach welchen Kriterien?

Die Hochglanzbroschüren und Datenblätter versprechen immer beste Qualität.
Tests bestätigen manchmal die spezifizierten Daten, oftmals aber auch nicht. Dann schneiden Module von namhaften Herstellern plötzlich sehr schlecht ab. Und sind Module aus deutscher oder europäischer Produktion tatsächlich besser als asiatische Produkte?

Unsere Lösung: Wir setzen ausschließlich Module von Herstellern ein, deren Produktionsanlagen, Testequipment und Qualitätskontrolle wir vor Ort gesehen und für erstklassig befunden haben.

Das ist Ihre Sicherheit für tatsächliche Qualität.

Eigene Qualitätstests
Datenblätter sind das eine, eigene Modultests sind die bessere Möglichkeit, langfristige Ertragssicherheit zu garantieren. Nur dann geht die Renditeerwartung auf.

Zu Ihrer Sicherheit: Modultests vor Ort
In Zusammenarbeit mit der Firma MBJ Services kann die Qualitätskontrolle der Module direkt vor der Installation oder bei Wartungsarbeiten stattfinden. Das mobile Testcenter verfügt über alle Mess- und Prüfverfahren, die für eine objektive Bewertung der Solarmodule vor Ort erforderlich sind. So können Minderleistung, aber auch versteckte Defekte wie Microcracks oder inaktive Bereiche sowie Hotspots im Modul schnell und sicher erkannt werden. mbj-solutions.com

Ökologie und Ökonomie: Kein Widerspruch
Mit einer Photovoltaikanlage von Jost Energie Technik investieren Sie in reale Werte und wirtschaften nachhaltig.

Der Einsatz erneuerbarer Energien, Vermeidung von CO2-Ausstoß sind Kennzeichen verantwortlichen, nachhaltigen unternehmerischen Handelns: Ein wichtiger Faktor bei der klugen Firmenpositionierung am Markt.

Übrigens: Nach 10 Jahren hat sich die PV-Anlage amortisiert und der Ertrag bietet weiterhin ein gutes Zusatzeinkommen!
Impressum